Wintersport auf dem SchulhofLuftbild der KGS DahlemMedienbildung im ersten SchuljahrBannerbildBannerbildDigitale Tafeln im Einsatz im ersten Schuljahr
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Nationalparkschule Eifel

Weitere Projekte und Aktionen zur Nationalparkschule Eifel findet man unter

Nationalpark Eifel

Meisen TV im Frühjahr 2021 - Zwei Jungvögel sind ausgeflogen

Vor den Osterferien hat ein Kohlmeisenpaar begonnen, ein Nest im Meisenkasten einzurichten. Herr Jenniches hat den Nestbau als erster entdeckt und die Technik eingeschaltet. Endlich lief es wieder, unser Meisen TV live aus dem Meisenkasten, zur Freude der Schulkinder und des Kollegiums.  Es wurde fein ausgepolstert. Nach den Osterferien war das Nest fertig und es lagen 6 Eier darin. Man konnte beobachten, wie die Meise, die brütete, von der anderen Meise gefüttert wurde. Bald schlüpften die sechs Küken, und die Meiseneltern waren sehr beschäftigt mit der Aufzucht der Jungen: Jungvögel warm halten und füttern.

 

Wir beobachteten, wie die Meisen die Eierschalen mit dem Schnabel aus dem Nest forttrugen. Faszinierend, wie eine Meise der anderen Meise, die auf dem Nest saß, ein Insekt in den Schnabel steckte. Dann fütterte die Meise, die auf dem Nest saß, die Jungvögel mit der gebrachten Futtergabe. Gierig rissen die Jungvögel das Insekt auseinander. Die Eltern waren sehr fleißig und kamen nicht zur Ruhe. Schnell wuchsen die Küken, aber leider war die Zahl der Jungvögel nach dem Wochenende von Christi Himmelfahrt auf drei reduziert. Ob es zu kalt war, oder ob es nicht genug Futter gab, trotz der Mühe der emsigen Vogeleltern sind einige Küken gestorben und wurden von den Eltern aus dem Nest weggebracht.

 

Auf einmal bekamen die Vögel Federchen. Ende Mai waren es noch zwei muntere Küken, die wir beobachten konnten. Sie waren dann schon so groß, dass man sie fast nicht mehr von den Eltern unterscheiden konnte. Am 1. Juni kamen wir zur Schule, die Jungvögel waren ausgeflogen, das Nest leer. Wir sind sehr froh, dass wir nach 5 Jahren endlich noch einmal eine Brut mit der erfolgreichen Aufzucht von zumindest zwei Jungvögeln beobachten konnten!

 

Die Vogelmutter sortiert das Nest

Zwei Jungvögel im Nest mit schönem Federkleid

Die Zahl der Küken erkennt man am besten an den Schnäbelchen

Aufgeplustert lässt es sich besser brüten

Ein schönes Gelege

 

Das "Schönste Insektenhotel der Eifel"

entstand in einer Kooperation von OGS, IG Schmidtheim und der Biologischen Station in Nettersheim für den Barfuß- und Generationenpark in Schmidtheim

 

Das riesige Insektenhotel des Barfuß- und Generationenparks in Schmidtheim war in die Jahre gekommen. So hatten Mitglieder der IG-Schmidtheim die Idee, die Grundschule Dahlem einzuladen die großen Kastenfächer neu zu befüllen und das Hotel farbenfroh zu gestalten. In Zeiten von Distanz- und Wechselunterricht konnte das Projekt jedoch nicht wie angedacht im Unterricht einer Klasse durchgeführt werden. Gerne sprang das OGS Team unter der Leitung von Brigitte Baum ein und gestaltete in der Nachmittagsbetreuung ein sehr funktionales und auch phantasievolles Ensemble im Upcyclingsystem. Verwendet wurden viele Materialien, die sich noch im Schulkeller befanden (Holzkistchen, Tontöpfe, besondere Baumstämme die angebohrt wurden), die von den Kindern im nahen Wald gesammelt wurden, oder die Jennifer Thelen von der Biologischen Station in Nettersheim zur Verfügung stellte. Nichts wurde extra gekauft.

 

Die Kinder machten sich viele Gedanken, wie die Insekten gute Bedingungen finden und recherchierten fleißig zum Thema. Als Sebastian Lützig die ersten Fächerelemente in das Hotel einbaute, kam schon die erste Biene zur Erkundung und zeigte Interesse am neuen Wohnkomplex. Am 7. Juni 2021 ist das Insektenhotel fertig geworden und wurde schon sehr bewundert, so Sebastian Lützig von der IG Schmidtheim. Als Dankeschön dürfen die beiden OGS Gruppen jeweils einen Spielenachtmittag im Generationenpark verbringen. Was für eine coole Aktion!

Das riesige Insektenhotel des Barfuß- und Generationenparks in Schmidtheim war in die Jahre gekommen. So hatten Mitglieder der IG-Schmidtheim die Idee, die Grundschule Dahlem einzuladen die großen Kastenfächer neu zu befüllen und das Hotel farbenfroh zu gestalten. In Zeiten von Distanz- und Wechselunterricht konnte das Projekt jedoch nicht wie angedacht im Unterricht einer Klasse durchgeführt werden.

 

Gerne sprang das OGS Team unter der Leitung von Brigitte Baum ein und gestaltete in der Nachmittagsbetreuung ein sehr funktionales und auch phantasievolles Ensemble im Upcyclingsystem. Verwendet wurden viele Materialien, die sich noch im Schulkeller befanden (Holzkistchen, Tontöpfe, besondere Baumstämme die angebohrt wurden), die von den Kindern im nahen Wald gesammelt wurden, oder die Jennifer Thelen von der Biologischen Station in Nettersheim zur Verfügung stellte. Nichts wurde extra gekauft.

 

Die Kinder machten sich viele Gedanken, wie die Insekten gute Bedingungen finden und recherchierten fleißig zum Thema. Als Sebastian Lützig die ersten Fächerelemente in das Hotel einbaute, kam schon die erste Biene zur Erkundung und zeigte Interesse am neuen Wohnkomplex.

Insektenhotel

 

Am 7. Juni 2021 ist das Insektenhotel fertig geworden und wurde schon sehr bewundert, so Sebastian Lützig von der IG Schmidtheim. Als Dankeschön dürfen die beiden OGS Gruppen jeweils einen Spielenachtmittag im Generationenpark verbringen. Was für eine coole Aktion!

KGS Dahlem ist schwalbenfreundliches Haus

Neues Baugebiet mit 35 neuen Eigenheimen am Schwimmbad

 

Unser naturnahes Schulgelände ist ein artenreicher Lebensraum für viele geschützte Tier- und Pflanzenarten. So haben sich z.B. am Schwimmbadgebäude seit vielen Jahrzehnten Schwalben angesiedelt. Leider fallen die Nester  vom Putz leicht ab. Daher hat das Team des Bauhofes der Gemeinde Dahlem 35 Nester in luftiger Höhe am Schwimmbad angebracht, gespendet vom NABU und dem LEADER-Projekt Na-Tür-lich Dorf - Naturschutz vor der Haustür.

 

Projekt

 

Der Förderverein Dorfentwicklung Dahlem hat gemeinsam mit der VR Bank Nordeifel ebenfalls mit einer großzügigen Spende dazu beigetragen, dass es so viele Nester werden konnten. Frau Thelen von der Biologischen Station in Nettersheim, die das Projekt koordiniert, stattete unsere Schule auch mit weiteren Meisenkästen und Fledermauskästen aus. Nun freuen wir uns über die Anerkennung als "Schwalbenfreundliches Haus". Bei der Übergabe der Plakette und der Urkunde verriet Herr Glehner vom NABU uns, dass wir bald auch die Anerkennung als "Fledermausfreundliches Haus" bekommen. 

 

Darüber freut sich ganz besonders die Fledermaus AG unter der Leitung von Jennifer Simons. Die Fledermaus AG hat die neuen Kästen bunt gestaltet, bevor Norbert Jenniches und Hartmut Schweiß sie an verschiedenen gut geeigneten Orten auf dem Schulhof aufgehängt haben. Bereits 2014 haben Viertklässler mit der Lehrerin Daniela Bernardy Fledermauskästen auf dem Schulhof installiert. Diese Kästen aus Holz waren mittlerweile verwittert und mussten entfernt werden. Ein Fledermauskasten hatte ein Loch - ein Specht hat versucht, dort eine Höhle zu bauen.

 

Projekt

Jean Jacques, die Fledermaus, zu Besuch in der Fledermaus AG:

Die Grundschule Dahlem bekommt einen Walnussbaum

Über viele Jahre, seit 1998, war Hans Michael Seidler der KGS Dahlem verbunden: als Schülervater, als erster Vorsitzender des Fördervereins und schließlich als Vorsitzender des Schulausschusses. Anlässlich seines Ausscheidens aus dem Schulausschuss schenkte er der Grundschule einen Obstbaum.  Die Sorte durfte die Schule sich selbst aussuchen. Die Wahl fiel treffenderweise auf einen Walnussbaum. Die Kinder der Garten AG und der Lehrer Herr Heeg pflanzten den Baum sorgsam ein.


Bei einem Sonntagsspaziergang haben Frau und Herr Seidler den Baum besucht. Herr Seidler meinte: "Er schien sich wohl zu fühlen. Ich habe ihm nahegelegt baldigst und kräftig zu wachsen und viele Früchte auszubilden. Ich hoffe, er nimmt sich dies zu Herzen, oder zu Stamm oder was man bei einem Baum so sagt." In einigen Jahren können die Grundschulkinder nicht nur Nüsse im Unterricht bei schweren Aufgaben knacken, sondern eben auch echte leckere Walnüsse.

 

"Dankeschön Herr Seidler, für das schöne unerwartete Geschenk!", sagen die Kinder und Lehrkräfte der KGS Dahlem.

 

Herr Heer und die Kinder der Garten AG pflanzen einen Walnussbaum.

Diebstahl: Bienenstock wurde geräubert

Am Freitag, dem 11.09.2020 musste die Bienen AG mit den Imkern Herr Hanf und Frau Urbanus feststellen, dass unser Bienenstock Opfer eines Diebstahls geworden ist: Die Rahmen, die die Kinder selbst gebaut haben, mit Waben und Honig, wie auch die Beute, die Aufzucht der Bienen für das nächste Jahr, wurde fachmännisch entnommen. Wir gehen davon aus, dass hier mit Sachkenntis gearbeitet worden ist. Dieser Diebstahl muss einige Zeit in Anspruch genommen haben. Wir bitten alle, die hier ggf. eine Beobachtung gemacht haben, uns zu benachrichtigen. Wir werden eine Anzeige bei der Polizei stellen.


Hier sind wir dabei:

Logo MINT-freundliche Schule

Logo Möhre der GemüseAckerdemie

Wir sind dabei

 

Logo DIGITALE Schule

Schule

Klasse 2000