Wintermärchen in der Grundschule Ende Januar 2019

Zur großen Freude unserer Kinder hat es geschneit wie schon lange nicht mehr. Unser Schulgelände hat sich in den Hanglagen zu einem wahren Rodelparadies entwickelt. Der Sportunterricht wird einfach nach draußen verlegt, und mit warmer Bekleidung und einem guten Untersatz wie Bob und Co. rodeln unsere Schülerinnen und Schüler die kleinen Schulberge und -hänge hinab. Was für eine Freude, an diesen Winterspaß werden wir noch lange denken. Wir haben einfach den allercoolsten Schulhof!

Des einen Freud ist des anderen Arbeit - ein herzliches Dankeschön gilt Herrn Jenniches, Herrn Schweiß und den Mitarbeitern des Bauhofes der Gemeinde Dahlem, die schon früh am Morgen für freie, sichere Gehwege  und Treppen sorgen!


Perfekter OGS Umbau

Die Offene Ganztagsschule (OGS) in der Grundschule Dahlem ist seit vielen Jahren ein wertvolles Angebot für die Familien in der Gemeinde Dahlem. Ein wichtiges Element ist das Mittagessen, was nicht von einem Caterer geliefert, sondern von der engagierten Köchin Silke Manderfeld jeden Vormittag frisch und mit regionalen Produkten zubereitet wird. Um dieses Angebot auch zukünftig anbieten zu können war es für den Schulträger Gemeinde Dahlem erforderlich, den OGS-Trakt zu erneuern. Die neue Küche nach den aktuellen Vorgaben und Erfordernissen ersetzt die bisherige Küche im Keller. Direkt daneben wurde der Raum für das Mittagessen renoviert. Damit liegen alle OGS-Räume nah beieinander, so dass die Abläufe deutlich praktischer werden. Gleichzeitig wurde der letzte Schultrakt mit neuen Fenstern und neuer Fassade energetisch saniert. Damit ist auch dieser Teil der Schule von innen und von außen in einem modernen Zustand. Die Mitarbeiterinnen der OGS in Trägerschaft des Deutschen Roten Kreuzes Euskirchen freuen sich ebenso über die deutlich verbesserte räumliche Situation wie die Schulkinder. Bürgermeister Jan Lembach erläuterte, dass von der Gemeinde Dahlem als Schulträger rund 420.000 € in dieses gelungene Projekt investiert wurden. Die Finanzierung erfolgt über das Förderprogramm für Kommunen "Gute Schule 2020" und belastet die Gemeinde finanziell nicht. Schulleiterin Mirjam Schmitz sprach von einem perfekten Umbau. Die Arbeiten hätten den laufenden Unterricht nicht beeinträchtigt und das Ergebnis "ist ein Hammer". (vgl. Mitteilungsblatt Gemeinde Dahlem)

Gemeinsame Freude über die neuen Räumlichkeiten der OGS: In der Küche Silke Manderfeld, davor (von rechts) Bürgermeister Jan Lembach, Schulleiterin Mirjam Schmitz, OGS-Leiterin Brigitte Baum, Helmut Etten (allg. Vertreter Bürgermeister) und Hans Josef Schmitt (Vorsitzender Bauausschuss) mit einigen Schulkindern der Grundschule. © Gemeinde Dahlem, Veröffentlichungsgenehmigungen für alle Personen liegt vor.


Erziehung zur Sicherheit an den Gleisen

Am 5.09. nahmen unsere dritten Klassen am Programm "Erziehung zur Sicherheit an den Gleisen" durch die Bundespolizei teil.

Polizeihauptmeister und Kriminalpräventionsbeauftragter Manfred Breuer thematisierte mit den Kindern anhand eines Films

die Gefahren an Gleisen, Bahnanlagen und Hochspannungsleitungen. Danach gab es eine kleine Exkusion zum Bahnhof Dahlem,

wo die Gefahrenpunkte gemeinsam ausgemacht und analysiert wurden. Dies ist ein wichtiger Beitrag zur Verkehrserziehung,

der in diesem Jahr zum 7. Mal statt fand. Ein herzlicher Dank gilt Herrn Breuer für die interessante und wichtige Unterrichtseinheit!


Gesundes Frühstück in Klasse 2a bei Frau Poth - So schön und lecker kann Frühstück sein!


Alles Klaro! Das sind coole Klaros der Klasse 1a im Schuljahr 2017/18

Alles Klaro! Das sind coole Klaros der Klasse 1a im Schuljahr 2017/18

Klasse 2000

www.klasse2000.de

Ab dem Schuljahr 2018/19 nehmen alle unsere Klassen am Projekt Klasse 2000 teil.

Möglich ist dies durch eine Beteiligung der Eltern, sowie durch unseren Förderverein, der

die Kosten des Programms in den Klassen 3 und 4 sponsert, ergänzt durch

eine Förderung des Lions Clubs Euskirchen Nordeifel.

Dafür sagen wir herzlichen Dank!


Grundschule Dahlem ist "Gute gesunde Schule" - Tolle Auszeichnung der Unfallkasse NRW

Die Unfallkasse NRW zeichnete am Mittwoch, dem 16.09.2015 in der Philharmonie Essen 46 Schulen mit dem Schulentwicklungspreis "Gute gesunde Schule" aus. Der Preis, der unter der Schirmherrschaft von Schulministerin Sylvia Löhrmann steht, wird zum achten Mal verliehen. Insgesamt werden in diesem Jahr Preisgelder von mehr als 500.000 Euro vergeben. Der Preis wird jährlich ausgeschrieben und ist der höchstdotierte Schulpreis in Deutschland. Die Unfallkasse NRW prämiert mit dem Schulentwicklungspreis Schulen, denen es besonders gut gelingt, Gesundheitsförderung und Prävention als Qualitätsmerkmal anzusehen und in ihrer Schulentwicklung und ihrem Alltag einen hohen Stellenwert einzuräumen. Dem Wettbewerbsaufruf der Unfallkasse waren 228 Schulen aus ganz NRW gefolgt.

Großen Jubel gab es bei der Katholischen Grundschule Dahlem, die als einzige Schule aus dem Kreis Euskirchen zu den 46 ausgezeichneten Schulen gehört. Viel Arbeit hatte das Lehrerteam in die diesjährige Bewerbung mit einem Besuch der Jury in Dahlem gesteckt und es hat sich gelohnt. Neben der Anerkennung und Bestätigung als "gute und gesunde Schule" konnte die Schule eine Prämie von 6.570,00 € in Empfang nehmen. Die feierliche Auszeichnung fand in der Philharmonie in Essen statt, wo eine kleine Abordnung aus Dahlem den Preis entgegen nahm.
In der Begründung für die Auszeichnung heißt es: "... Die Arbeitsbedingungen für Schülerinnen und Schüler und die dargestellte räumliche Situation wirken wie ein dritter Pädagoge auf die Nutzer. Die Ausstattung der Klassenräume, Fachräume und die Gestaltung des Außengeländes sind erkennbar abgestimmt auf die Zielsetzung im Sinne einer Guten Gesunden Schule. Die kollegiale Atmosphäre und die Bereitschaft Aufgben gemeinsam mit den Kollegen zu bewältigen wirkt durchgehend positiv auf das Schulklima und es ist erkennbar, dass alle schulischen Akteure sich in ihrem Umfeld wohlfühlen. Dies ist ein erheblicher Beitrag zur Steigerung der Schulqualität und ein gewichtiger Baustein für die Umsetzung einer gelungenen Lehrergesundheit. Positiv bewerten wir auch die Verzahnung von Schule mit dem Offenen Ganztag. Außerdem hat (...) die zielführende Vernetzung zum Nutzen der Schule vor Ort überzeugt. Elterninitiativen, Vereinsanbindungen und zahlreiche Kooperationen unterstützen ihren pädagogischen Ansatz soziales Erleben und Lernen zu ermöglichen und auch zu fördern...."

Für Bürgermeister Jan Lembach und den Allgemeinen Vertreter Helmut Etten von der Gemeinde Dahlem als Schulträger ist die Auszeichnung eine Bestätigung, dass zusammen mit den engagierten Lehrerinnen und Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein "Arbeitsklima" entstanden ist, in dem sich Schülerinnen und Schüler sowie die beschäftigten Erwachsenen gelichermaßen wohlfühlen. Diese Auszeichnung stärkt damit auch den Schulstandort Dahlem. Und für die zukünftigen Aufgaben ist die Grundschule Dahlem gut vorbereitet.